Wie muss ich meine Couchgarnitur reinigen?

Nach einiger Zeit sieht eine Couchgarnitur mitgenommen aus, nun ist eine Reinigung vonnöten. Für Ledercouchen oder solche mit Stoffbezügen müssen Sie unterschiedliche Reinigungsmittel verwenden. Aber welche Reinigungsmittel sind für welche Materialien geeignet und mit welcher Technik reinigen Sie Ihre Polstermöbel gründlich?

Die Couchgarnitur ist der beliebteste Platz im Wohnzimmer. Ob Sie gemütlich mit Freunden zusammen sitzen, das abendliche Fernsehprogramm oder ein gutes Buch genießen: Die Couch ist der beste Platz zum Relaxen. Unvermeidlich, dass das gute Stück irgendwann gebraucht aussieht und gereinigt werden muss.

Polstermöbel mit Textilbezug

Eine Couchgarnitur mit Textilbezug reinigen Sie am besten mit einem Reinigungsspray für Teppichböden und Polsterbezüge. Beachten Sie die Benutzungshinweise auf der Spraydose. Mit dieser Methode ersparen Sie sich zeitaufwendiges Bürsten und Wischen. Schaum auf die Polster sprühen, einwirken lassen, absaugen und schon wirkt ihr Bezug wie neu. Diese Sprays bekommen Sie günstig im Supermarkt oder in Drogeriemärkten. Sie können zur Reinigung auch Fensterreiniger wie Sidolin benutzen. Sprühen Sie den Fensterreiniger auf die Couch und wischen leicht mit einem feuchten Mikrofasertuch darüber. Testen Sie diese Methode zunächst an einer nicht sichtbaren Stelle, um zu prüfen, ob der Bezug nicht ausfärbt.

Polstermöbel mit Lederbezug

Ist Ihre Couchgarnitur mit Lederbezug verschmutzt, reinigen Sie diese zunächst mit einem Naturschwamm und Wasser mit ein wenig Spülmittel. Achten Sie darauf, dass Sie den Schwamm nicht zu nass machen, damit das Wasser nicht in das Leder eindringen kann. Wischen Sie das Leder anschließend mit einem trockenen Tuch ab. Sind auf Ihrer Couchgarnitur aus Leder hartnäckige Fettflecken, benutzen Sie ein spezielles Reinigungsbenzin für Leder, welches Sie im Möbelfachhandel oder in manchen Baumärkten erhalten.
Um die Couchgarnitur im Anschluss zu pflegen, verwenden Sie eine Lederpflege aus Bienenwachs oder für die Ledarart Ihrer Couchgarnitur spezielle Pflegesprays. Der oft zitierte Tipp der Lederreinigung mit Nivea, der laut Usermeinungen für Lederbekleidung funktioniert, ist für Möbelleder mit Vorsicht zu genießen. Wenn Sie sich auf das Experiment einlassen wollen, reinigen Sie zunächst eine stark verdreckte aber nicht sichtbare Stelle. Für weiße Lederbezüge eignet sich Kartoffelstärke als Reinigungsmittel. Geben Sie ein wenig Kartoffelstärke auf einen feuchten Lappen und reiben Sie leicht über das Leder. Vergessen Sie anschließend nicht das gereinigte Leder zu pflegen.
Rauhes Leder reinigen Sie mit einer sanften Bürste oder bei Flecken mit einem speziellen Lederschwamm, der den Schmutz aufnimmt. Zur Pflege und Imprägnierung rauhen Leders gibt es spezielle Pflegesprays.